Integrative Musiktherapie

Integrative Therapie

www.integrative-therapie.de
Integrative Therapie wurde in den kulturellen Umbrüchen, Innovationen und dem beginnenden europäischen Denken der 60er Jahre in Paris entwickelt. Als „biopsychosoziales Modell“ ist die Integrative Therapie (IT) aus einem polyzentrischen Netz von Wissen und Praxen, von Konzepten und Methoden hervorgegangen.
Die IT ist auch eines der ersten Verfahren im „neuen Integrationsparadigma“ moderner Psychotherapie mit eigenen Ansätzen der Kindertherapie, der Leib- und Bewegungstherapie, der Musiktherapie, der Tanztherapie, Poesietherapie und der Supervision.

Der Leib als zentrale Möglichkeit der Wahrnehmung und des Ausdrucks steht zu allen Dingen der Welt, die in das Bewußtseinsfeld treten oder im Handlungsraum liegen, in einer kreativen Bezogenheit.
Im Zentrum steht dshalb die leibzentrierte Arbeit am Aufbau einer reifen Identität im Kontext ihrer Geschichte und ihrer Kultur. Der „Körper“ wird durch bewegungs-, entspannungs- und kreativtherapeutische Ansätze, die „Seele“ durch motivationales und emotionales Geschehen behandelt und der „Geist“ über Fragen nach dem Lebenssinn, nach Zielen, Werten. Doch diese Dimensionen können nur auch unter soziotherapeutischen, und netzwerktherapeutischen Aspekten differenziert werden, denn der Mensch ist wesensmässig Koexistierender und Gestaltender. Deshalb wird von einer „Anthropologie des schöpferischen Menschen“ gesprochen(Orth, Petzold 1993).

Integrative Musiktherapie

1-IMG_4424 Lehrkörper v.l.n.r.: Christoph Becker, Isabelle Frohne-Hagemann,
Josef Moser, Claudia Reifferscheid, Christa Metzdorf

In der Zeit, als in der BRD die ersten staatlichen Studiengänge für Musiktherapie entstanden, nämlich zu Anfang der 1980er Jahre, begannen wir, den postgradualen Studiengang Integrative Musiktherapie aufzubauen.

 

FPI 2012 3. jahr 007-1Weiterbildungskandidatinnen beim Improvisieren

Ich hatte von 1982 bzw. 1985 (Beginn der 1. Weiterbildungsgruppe) bis 2002 die Leitung inne. Seitdem bin in der Akademie jedoch auch weiterhin als Lehr(musik)therapeutin und Lehrsupervisorin tätig.

 

Integrative Musiktherapie ist eine Methode der Integrativen Therapie.
Die besondere Rolle der Musik als kulturelles und soziales Ereignis sowie als emotionales Geschehen bietet die Möglichkeit, die leibzentrierte Identitätsarbeit (Leib: Körper, Seele, Geist im biopsychosozialen Kontext und historisch-kulturellem Kontinuum) auf den verschiedenen Wegen der Heilung und Förderung auf vielfältig kreative Weise zu unterstützen.

Scroll To Top